Zwei Weh Zehen
Gilde der Akuten

Der ursprüngliche Erfinder des Xelsor hatte seine Erkenntnisse einer Gilde überlassen, welche das hehre Ziel verfolgt, die Menschen dieser Welt wieder miteinander zu verbinden, Botschaften zu überbringen und um gegenseitige Hilfen zu ermöglichen. Sie sind so etwas wie neutrale Botschafter und Diplomaten und hoch angesehen. Nicht zuletzt, da die Gilde über Fertigungsanlagen verfügt um die berühmten Windschnitter zu bauen und selbst Xelsor herstellen können.

Streamgleiter

Windschnitter
Diese kleine Jägerklasse ist eines der wenigen Schiffe, welche in schnelle Streams eintauchen können. Dies erfordert Kenntnisse und Geschick des Piloten, um bei diesem Vorgang nicht verletzt zu werden. Zudem sind sie auf die Streams nur angewiesen, wenn sie lange Strecken fliegen. Rein von der Geschwindigkeit können sie durch den Xelsor-Antrieb selbst schneller fliegen, unabhängig der Winde. Die Schiffe selbst sind rein aus Metall gefertigt, und halten daher viel aus. Ihre Bewaffnung ist nur gering zur Selbstverteidigung, ihre Wendigkeit und Schnelligkeit machen sie trotzdem zu ernst zu nehmende Gegner. Im Falle von Kämpfen entscheiden sie sich meistens für die Flucht.

Voll betankt kann ein Windschnitter 25.000 Kilometer fliegen, wenn er nur mit Xelsor arbeitet, bei einer Geschwindigkeit von 350-500 kmh. Dies macht eine effektive Reichweite von 20 Flugtagen eines Seglers. Für längere Strecken können sie ebenso Segeln und Streams nutzen, wobei sie nur minimal Xelsor verbrauchen. Es ist ein wohlbehütetes Gildengeheimnis, wie diese Machinen es schaffen, so wenig Xelsor zu verbrauchen. Die Schiffe werden lieber zerstört, als die Geheimnisse einem Land zukommen zu lassen. Die Piloten werden zwar in notdürftige Reparaturen eingeweiht, aber nicht in die Konstruktionsgeheimnisse.

Prinzipiell bietet es einen sehr bequemen Platz für einen Piloten. Im Cockpit können aber auch zwei Personen unterkommen. Zudem gibt es oft hinter dem Cockpit noch einen Stauraum, welcher mit einem Klappsitz auch eine Person aufnehmen kann. Der Stauraum enthält auch den Proviant, Werkzeug und andere wichtige lebenswichtige Dinge. Eine Person dort würde das überlebensrisiko erhöhen. Für besondere Aufträge wird im Stauraum ein zusätzlicher Xelsor-Tank eingesetzt.

Gilde
Die Gilde ist in der Nordhalbkugel der Welt weit verbreitet und besitzt neben wichtigen Splittern mit Werkstätten einige Außenposten, welche immer neutralen Boden darstellen. Xelsor wird über normale Handelsschiffe zu Außenposten transportiert, nicht selten mit dem Schutz der sich dort befindlichen Ländern oder Handelsgilden. Neben ihren Auftrag (siehe oben), sind sie aber auch bereit mit Xelsor zu handeln und bieten Reparaturen für Luftschiffe an.

In der Südhalbkugel, also hinter dem Weltenstream der Hemisspähren, gibt es nur sehr wenige Außenposten. Die Akuten (Windschnitter-Piloten) überstehen zwar öfters die Durchquerung, aber es ist nie klar, wo man auf der anderen Seite herauskommt, und die Wege zum nächsten Splitter mit Zivilisation oder einem Gilden Außenposten sind oft zu weit (Nahrung, Wasser, Xelsor). Selbst für Piloten mit Überlebenstraining und Erfahrung ist dies ein gefährliches Unterfangen. Es gibt ein paar wenige Kriegsschiffe, welche unbeschadet passieren können, und genug Resourcen für längere Flüge haben. Ein Wechsel findet hier also selten statt.

Es gibt drei Splitter auf denen die Schiffe hergestellt werden, und fünf auf denen Xelsor extrahiert werden kann. Die Gilde besitzt einige Transportschiffe, welche weit oben in den kalten Zonen auf Splittern nach "Schwimmende Steine" schürfen. Aber Handelsschiffe besitzen sie keine nach Absprachen mit den meisten Ländern und Gilden.

Zudem gibt es zusagen mit den meisten Ländern und deren Militär, dass es keine Kampfhandlungen in der Nähe ihrer Außenposten gibt. Dafür werden Botschaften auch von ihnen angenommen.

Durch die Erfindung des Funks verliert die Gilde etwas an ihrer Macht und Stellung in der Welt, aber die Funktechnik befindet sich noch am Anfang und ist bisher nur bei einigen Ländern zu finden, und dort hauptsächlich beim Militär.