Zwei Weh Zehen
Leben

Durch die Zerstörung der Erde driften die großen Brüchstücke weg vom Erdkern und auch immer weiter voneinander weg.

Eislanden
Die einstigen Länder auf der Oberfläche der Welt sind durch die große Höhe und dem fehlenden Klima nun Bereiche des ewigen Eises. Nur sehr wenige Flächen auf der Oberfläch hatten das Glück, dass besondere Winde die Wärme vom Erdkern zu ihnen trugen, und ein normales Leben ermöglichen. Die Wärme der Sonne ist nur in einigen Bereichen entlang des Äquators stark genug, um ein kaltes aber gemäßigtes Klima mit sehr harten Wintern zu ermöglichen.

Klipperstädte & -dörfer
Viele Lebewesen kletterten an den Rändern der Bruchstücke herunter, um näher an warme Bereiche in der Nähe des Erdkernes zu gelangen, oder zumindest an warme Winde, welche vom Erdkern ausgehen. Dort errichteten Sie Dörfer und Städte. Sie sind die Zuflucht und der Hafen der Luftschiffer und Abenteurer. Hier gibt es Höhlenhäuser und verschiedene Konstruktionen direkt an den Steinwänden. Oft werden andere Bruchstücke in der Nähe mit Pflanzenmagie (Ranken) gehalten, wo einige flache Flächen für normalen Ackerbau betrieben wird. Andere glückliche haben einen der freischwebenden Ozeane in greifbarer Nähe, und leben von der Fischerei.

Klipperdorf

Kaers
Die größten Ballungszentren sind riesige, oft natürliche Höhlen innerhab der Splitter, welche auch nahe am Kern sind. Ihre Straßen und Tunnel führen meistens zu Klipperstädten rund um den Splitter. Jene mit sehr viel Glück, haben unterirdische Seen und Gewässer gefunden.

Versorgung
Wasser ist eines der großen Probleme. Es gibt zwar genug, aber durch das Zerbrechen der Welt ist dieses getrennt von den Splittern. Am Beginn ist sehr viel zum Kern gelangt und verdampfte und erzeugte riesige Wolkenstürme auf der ganzen Welt. Das meiste Wasser hat sich in kugel- oder blobförmige Ozeane gesammelt, welche zwischen den Splittern frei schweben. Es sind in sich geschlossene Systeme, welche reichhaltige Fischgründe liefern. Sehr viele der Luftschiffer sind Fischer, mit Ziel der Ozeane. Sie sind wochenlang unterwegs, bevor sie mit Fisch, Tang und Wasser zurückkehren. Andere haben sich nur auf Wasser spezialisiert. An einigen wenigen Orten gibt es Portale, welche Wasser liefern können oder es wird Magie eingesetzt. Letzteres wird aber ungern gesehen, immerhin war es Magie, welche die Welt vernichtete. Da die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist, helfen für wenige auch Wasserkondensatoren.
An Lebensmitteln gibt es diverse Pflanzen in den Hängen, Pilze in Höhlen, Ackerbau auf wenigen Splittern und Fischfang.

Währung
Die Schätze dieser Welt haben kaum noch Bedeutung. Gold, Platin, Diamanten und andere Edelsteine oder -metalle, haben keinen Wert. Die Welt wurde von von innen nach außen gekehrt. Einige Städte liegen in einer großen Diamantgeode, was ohne jede Bedeutung ist. Nahrung, Wasser oder Güter die damit im Zusammenhang stehen, sind die wertvollste Währung. Magie wird gehasst, aber meist auch akzeptiert, da sie oft zum Überleben notwendig ist.

Drifter
Dies sind kleine Splitter, welche durch die großen Windströme bewegt werden und genügend Platz liefern um dort zu Leben und Ackerbau zu betreiben. Nicht selten sind dies auch Städte von Luftpiraten. Wenn diese Splitter etwas kleiner sind, werden sie gern mit riesiegen Segeln an vielen Orten versehen, damit der Flug und die Drehung etwas beeinflusst werden kann.