Zwei Weh Zehen
WSO

Bevor die Pläne bezüglich der Tiermenschen bekannt wurde, gab es schon lange das Portal und erhöhte magische Aktivitäten auf der Insel. Neben dem vermehrten Aufkommen von magischen Wesen und Zauberern, was meistens schon ein Indiz für größere magische Phänome ist, gab es ein anomales Pflanzenwachstum auf der Insel, insbesondere im Süd-Osten.

Zusammen mit den Ambitionen der Erforschung, Wiederaufbau und geologischen Gutachten der Insel, wurde von der Kirche die Waren Schutz Organisation (WSO) gegründet. Die Wächter wandten sich ebenfalls an die Kirche, um ihnen mitzuteilen, dass es sich bei dem Phänomen des Wachstums um ein Portal handelt, und bat um die Zusammenarbeit mit der WSO. Weitere Förderer sind der WWF und Bund Brandenburg. Einige Baumaßnahmen und Ausrüstung wurden von CoreTech eingekauft. Der Sitz befindet sich in Waren.

Der Allgemeine Auftrag der WSO

  • Wissenschaftliche Untersuchung der Auswirkungen der globalen Klimakatastrophen auf Neubrandenburg.
  • Gefahrenanalyse geologischer Veränderungen und Beratung anderer Behörden (Bau, Wiederaufbau, etc.)
  • Untersuchung der veränderten Pflanzen der Insel.
  • Allgemeiner Naturschutz und Kontrolle anderer Organisationen.
  • Kontrolle des Portalbereiches und mögliche Einflussnahme auf Medien und Behörden der Insel.
    Es gibt nur wenige Eingeweihte innerhalb der WSO, die über das Portal bescheid wissen, und dass die Inquisition und die Wächter hinter der WSO stehen.

WSO Basis-Lager
Im Süd-Osten wurde eine kleine externe Forschungstation aufgebaut, auch die "Blaue Lagune" genannt. Ein Alugebäude auf Stelzen mitten im niergendwo. Es sind immer einige Vertrauensträger anwesend, die ein Auge auf Mitarbeiter haben, welche nicht über alle Details bescheid wissen.

Blaue Lagune

Portalabschirmung
Nach einem Vorfall mit dem Portal, und es geöffnet wurde, wurde das Gebiet um das Portal abgeschirmt. Die offizielle Begründung ist das durch die Superstürme ein Tanker mit radioaktiven Material auf der Insel gestrandet ist. Dies erklärt auch das unnatürliche Pflanzenwachstum. Neue Arten sind auch die Folge von Pflanzen und Bakterien, welche durch das Abschmelzen der Polarkappen freigesetzt wurden. Es wurde für einen Bereich von 30 x 20 km ein Sicherheitsperimeter eingerichtet, mit Mitarbeitern der WSO und einer privaten Sicherheitsfirma (welche von der Wächter-Organisation PSI stammt), welche dafür sorgen, dass keine Einwohner in diesem Gebiet zu schaden kommen.

Weiterhin hat die WSO zusammen mit PSI einen Dom um das Portal errichtet, welcher den größten Teil des Geflechts im Zaum behält.

Hubschrauber der WSO
Lastentransport und privates Taxi von Bernd. Je nachdem wo er gerade gebraucht wird, und ist oft im Einsatz. Alt aber ordentlich gewartet (Sikorsky S-58T).

sikorski

NSCs

Bernd Brenner - Natur- & Landschaftsschutz
Der Geschäftsführer der WSO. Er kennt alle Geheimnisse und hat das sagen. Er weiß um die Wächter und die Rolle der Kirche. Jedenfalls soweit, wie es für seine Arbeit notwendig ist, den Wächter zu unterstützen. Aber neben diesen Geheimnissen, ist er auch WIssenschaftler und versucht Menschen wie Natur auf der Insel zu untersuchen und zu schützen.

Sarah Wegener
Sie ist die Rechte Hand von Brenner und Prokuristin, sie ist für die Planung, Logistik und allem anderen zuständig. Sie gibt sich gerne als Sekretärin von Brenner aus.

Sylvia Bloching
Greenpeace Aktivistin, jetzt für die WSO beschäftigt. Sie ist nicht eingeweiht, aber wenn jemand nervig genug ist etwas herauszubekommen, dann sie.

Klapper Klaus - Biologe
Er kennt die Hintergründe der WSO, und ist nicht der vertrottelte Wissenschafter wie man denkt.

Herman & Eva Braun
Geologin & Naturschützer wurden eingeweiht und sind dauerhaft in der grünen Lagune.

Veronika Schmitz
Erst kürzlich als Matrix-Sicherheitsexpertin bei der WSO in Waren. Sie hat noch keine Ahnung, aber in ihrer Position wird es nicht lange dauern, bis sie eingeweiht wird.

Schuhmann - Chef des Fuhrparks u.a. der Hubschrauber
Thomas Daszewski - Pilot 1

Weitere
Es gibt um die 100 Mitarbeiter und weitere 5 wissen offiziell das es ein Portal geben soll, aber mehr oder weniger Details darüber.