Zwei Weh Zehen
Ritualmagie

Es können sich auch mehrere Zauberer zusammschließen, um ein Ritual zu vollziehen. Dies kostet allerdings 5 Minuten Vorbereitungszeit, um sich aufeinander einzustimmen. Weiterhin müssen alle Beteiligten den gewünschten Magiezweig beherrschen. Es wird dann normal gezaubert, nur dass der höchste Wert des Magiebereiches eines der Beteiligten genommen wird. Jeder Zauberer bewirkt ein -1 auf die benötigte Erfolgsschwelle. Alle erhalten die normale Erschöpfung. Maximal können sich nur 5 Zauberer gleichzeitig aufeinander einstimmen (max. -5).

Weiterhin können Rituale eingesetzt werden, um aus dem Astralraum zu zaubern. Der Zauberer ist mit den helfenden astral verbunden, und kann (wenn er die Fähigkeit besitzt) sich astral Projezieren, und zum Zielort reisen. Dort kann er das Ziel ausfindig machen und dient als Zielleitsystem. Die Energie durchströmt die Helfer, und manifestiert die Wirkung am Ort des Reisenden.

Rituale haben den Nachteil, dass sie wie ein Leuchtfeuer im Astralraum auffallen. Daher sind diese oft an versteckten und geheimen Orten. Trotzdem sollten Schutzmaßnahmen ergriffen werden, wie Barrieren.

Ob Änhänger verschiedener magischer Ausrichtung gemeinsam ein Ritual machen dürfen, da es sich hierbei um "fremdartige" Magie handelt, sollte die Gruppe entscheiden. (Hermetiker, Schamanen, Priester, TechnoMagier, Druiden, Psioniker, etc).