Zwei Weh Zehen
Die Wächter

In jeder Welt werden Wesen mit einer ganz besonderen Fähigkeit geboren, sie können Passagen sehen. Sie sind somit vom Universum auserkoren ein Wächter zu werden. Aber es obligt ihnen selbst zu entscheiden, ob sie dies wirklich möchten und den Pfad betreten. Sobald sie das erwachsenen Alter erreichen, bildet sich diese Fähigkeit aus. Sie sehen diverse Dinge aus anderen Welten und werden instiktiv zu Portalen gehen, sie werden magisch davon angezogen. Solange sie nicht von einem Wächter auf den einen oder anderen Weg gebracht werden, werden sie Wildgänger genannt. Ein chaotisches Element, welches von den Portalwächtern nicht erwünscht ist. Nicht selten kommt es vor, dass böse Mächte sich diesen vor den Wächtern annehmen und sie für ihre Zwecke missbrauchen oder zwingen. Wildgänger nutzen ihre Fähigkeiten eher instinktiv, und haben kaum wissen über die Welten und die Passagen.

Bisher gibt es mehrere Theorien darüber, warum einige Wesen mit diesen Fähigkeiten geboren werden.Die drei stärksten Vertreter sind:

  1. Theorie
    Mimameid selbst bildet Elemente aus, welche die Wiedervereinigung zustande bringen sollen.
  2. Theorie
    Das Portalnetz ist selbst eine Entität, welches eine Art regulierten Ausgleich schaffen möchte, ähnlich der Osmose in Zellen.
  3. Theorie
    Die Götter, welche einst die Welten getrennt haben, haben auch die Saat der Portalwächter erschaffen und ein Band etabliert, damit die Portale geschützt werden, bzw. das was darin Reisen möchte reguliert wird.

Jeder Junge Wächter wird sich irgendwann auffällig verhalten, und es sind andere Wächter, welche diese entdecken und sie vor die Wahl stellen, ein Wächter zu werden, oder alles vergessen was sie bisher entdeckt haben. Letzteres wird mit einem Ritual der Netherid vollzogen, welche meist extra aus der Welt von Deorem anreisen. Sie lassen nicht nur vergessen, sondern extrahieren auch einen Teil der Existenz-Essenz der Wächter selbst, welche dann in der Kristall-Bibliothek verwahrt werden soll (so sagt man).