Zwei Weh Zehen
Natakhu

Metal
Hierbei handelt es sich um Menschen mit silbern metallischer Haut. Sie sind extrem selten anzutreffen und reagieren eher feindselig bis tödlich auf Fremde. Nach einigen wenigen NOD Berichten zu Folge, leben sie in pflanzenfreien Siedlungen, umgeben von den typischen Sandsteingebäuden, wie die Ruinen auf dem gesamten Planeten.

Neben den Informationen, dass sie über sehr starke Kampfkräfte und Waffen verfügen, ist nur noch bekannt, dass sie wie ein Lebewesen über eine Aura verfügen. Die Enodi sehen die Natakhu eher als Golems an, ähnlich wie die Robotertiere in der Wildnis. Es gab einige Beobachtungen innerhalb eines Dorfes. Aber sie scheinen nichts zu tun, gehen keinen großen Arbeiten nach, wie Landwirtschaft, Forschung oder sonstigen. Sie laufen nur manchmal etwas umher, treffen sich, und berühren sich kurz. Sie tragen meist keine Kleidung.

Spielwerte
Spieltechnisch dürfen XP in BioSymTech investiert werden (nicht während der Erschaffung) wie in Superkräfte, und können diese über die Fertigkeiten Rassenfähigkeiten nutzen. Sie gelten als Maschinen und Computer und haben entsprechende Vor- und Nachteile. Ansonsten lernen sie wie alle anderen Fertigkeiten. Psi und Magie sind ihnen unzugänglich.

+ Start-XP: 235 [Mensch 400 XP]
o TechLevel: 3 [-25 XP]
+ Schicksalsmarker: 3
+ Fähigkeitenausrichtung: BioSymTech

+ Immun Vakuum, Kälte, Krankheit, Gift [-30 XP]
+ Langlebig [-5 XP]
+ Benötigen keine Nahrung, Sauerstoff [-25 XP]
+ Regeneration wie Menschen [0 XP], benötigen Photonen & Silicium [+25 XP]
+ Effekte (Magie, Psi) die auf biologische Systeme oder eine Aura abzielen, funktionieren nicht. [-75 XP]
- Gelten als normale A.I. und können gehackt werden [+25 XP]
- Starke Computerviren wirken sich wie Krankheiten aus [+25 XP]
- Die Haut ist silbern glänzend metallisch, ansonsten wirkt alles andere perfekt menschlich [0 XP]
+ Spezialfähigkeiten
Sie können für XP (nicht während der Erschaffung) lernen ihren Körper und Naniten besser zu beherrschen.

  • Transformation (50 XP)
    Können lernen, sich in andere humanoide Wesen zu verwandeln (nur äußerlich, keine Fähigkeiten)
  • Ausrüstung & Waffen (30 XP)
    Finger und Hände können in Werkzeuge und Nahkampfwaffen (1W6) verwandelt werden, bis TechLevel 3
  • Kleidung imitieren (15 XP)
    Die Oberfläche kann Kleidung imitieren (Farbe, Form).

Spielleiter
Die Nathaku waren einst Menschen, die zusammen mit den Annari hier lebten. Auch wenn die Annari sie als niedere Lebensformen ansahen, so hatten sie auch nicht dagegen, dass sie mit ihnen hier lebten. Sie wurden auch von den Annari gelehrt, in vielen Dingen.

Während der Katastrophe fanden die Menschen einen Weg, sich der neuen Pflanzenwelt anzupassen, und veränderten ihr Genom mit Annaritechnologie soweit, dass sie selbst zu Pflanzen wurden. Die Enareh.

Jene, welche treu zu den Annari hielten, wurden am Ende von ihnen umgewandelt ("Das letzte Geschenk"), und zurückgelassen, als sie diese Gestaden verließen. Dem menschlichem Körper wurden Naniten injiziert. Diese begannen damit, ganz langsam biologische Zellen und ihre Funktionen mit sich selbst zu ersetzen. Dieser Vorgang ist so langsam, dass eine Veränderung vom Geist des Wesens nicht verloren geht, oder von diesem bemerkt wird. Einige sagen sogar, dass dadurch die Seele erhalten bleibt. Sobald der biologische Körper vollständig ersetzt wurde, und der "Geist" somit in eine emotionale Neuronale Künstliche Intelligenz umgewandelt wurde, werden neue Fähigkeiten entdeckt.

Sie beschäftigen sich mit dem Erbe der Annari. Da sie nichts weiter benötigen, haben sie keine Wirtschaft aufgebaut. Alle phyischen Dinge, erschaffen sie aus dem Sandgestein um ihnen, welches jede Form annimmt, die sie sich wünschen (Realitätsemanterie). Da sie selbst Maschinen sind, verbinden sie sich mit der Matrix, welche innerhalb des Sandgesteins existiert. Dort haben sie alles, was sie brauchen, von Laboren bis Bibliotheken und anderen Dinge der Gesellschaft. Allerdings sind sie auch von ihren Körpern abhängig (wie Menschen in der Matrix), weswegen sie immer für eine gewisse Zeit auch in diesen verbringen. Zudem sind die Gefahren recht hoch auf IO und sie müssen aufpassen, dass das Geflecht sie nicht angreift. Sie sind also mit Gärtnern und Jagen beschäftigt.

Viele versuchen das Wissen der Annari zu farmen, welche bevor sie die Welt verließen, die Matrix verschlüsselten. Abgesehen von speziellen Bereichen, in denen die Nathaku jetzt leben. Jeder Annari hat seine Domäne selbst verschlüsselt, so dass sie es auch immer wieder mit anderen Techniken zu haben. Da die Annari "göttliche Intelligenz" besaßen, fällt es ihnen sehr schwer, und erreichen nur langsam Fortschritte (Jahrhunderte).