Zwei Weh Zehen
Astraldimension

Jeder Astralraum ist mit der Astraldimension verbunden. Dem Ursprung der Astralenergie. Einem Anwender der hohen Magie oder Psi ist es möglich, dorthin zu reisen. Dazu öffnet er im Astralraum ein Portal, welches sich nach dem durchschreiten wieder schließt. Dies ist aber nur mit dem Astralkörper möglich, siehe oben. Es gibt nur sehr wenige mächtige Wesen, welche ihren physikalischen Körper in den Astralraum überführen können.

Eine der magischen Theorien, geht davon aus, dass es schon verschiedene Bereiche oder Subdimensionen gibt. Wesen aus pyhsischen Welten, die der Erde ähneln, landen in einem Bereich in Form eines Tetrahedron, an dessen Eckpunkten die Ebenen der vier Elemente liegen. Aber vermutlich wird es mehrere Formen geben, die sich gegenseitig überschneiden.

Die Astraldimension ist unendlich und besteht aus Licht, Wolken und blauen Hintergrund. Ähnlich dem Himmel der Menschen. Das Licht kommt von überall, und die Wolken sind Konzentrationen von Astralenergie. Jedes Lebewesen beginnt mit einiger Zeit diese Energie zu formen, und schafft damit eine eigene kleine Realität. In diesen können auch physikalische Gesetze gelten, oder ganz andere. Der menschliche Geist ist dafür noch zu klein, ein Mensch der lange in der Astraldimension leben kann, würde über Monate hinweg vielleicht eine kleine Insel oder eine Hütte auf einer Wolke erschaffen. Andere Wesen allerdings, wie Götter, dessen Ursprung hier sein soll, erschaffen hier ganze Welten und Länder genannt Domänen. Somit können hier schon unendliche "Welten" erforscht und entdeckt werden. Viele dieser Domänen haben eine Verbindung zu einer realen Dimension. Dort kann es dann entsprechend Portale zu anderen Dimensionen geben, welche ebenfalls einen Astralraum besitzen.

Es gibt einige Zauberer mit einer geistigen Verbindungen zu Wesen oder Orten dieser Welt, und können direkt ein Portal dorthin öffnen, statt wie die meisten, zufällig irgendwo hin. Diese Verbindung kann der Glaube eines Priesters an seine Götter sein, oder die Liebe eines Schamane zu seinem Totem, usw.

Zeit
Die Zeit vergeht hier langsamer, eine Stunde in der Welt der Menschen entspricht eine Woche in der Astraldimension. So ist es nicht selten, dass Meister der Magie und mächtige Wesen diesen Ort gerne zum Lernen besuchen. Aber in Wirklichkeit vergeht hier keine Zeit, kein Wesen oder Ding altert. Es gibt Veränderungen, aber nichts aus dem Konzept des Altern und Vergehens. Besucher aus physischen Welten können hier 20 Jahre leben und werden nicht altern. Allerdings ihr Körper schon.

Zeitbeben
Außerhalb der Domänen kann es in räumlich begrenzten Zonen zu Zeitbeben kommen. Verursacht durch Besucher aus anderen Dimensionen und Astralreisenden, aus Welten in denen die Zeit existiert. Für einen kurzen Moment, exisitiert alles aus einem bestimmten Zeitabschnitt gleichzeitig. Leider kommen die meisten Wesen nicht gut damit klar, und verlieren ihren Verstand (Willenskraftprobe 17 -> Zufälliger Nachteil aus Geisteskrankheiten), selbst Götter empfinden es als störend.

Geister See
An vielen Orten treibt ein Ozean in der Unendlichkeit des Astralraums. Wer in diesen eindringt, muss wie im Wasser schwimmen, kann aber atmen. Hier findet man viele Wesen aus noch mehr Welten, welche teils verrückt oder komatös sind, oder im Begriff sind, sich langsam im "Wasser" aufzulösen. Es sind meist Zauberer. Bei genauer Betrachtung wird man feststellen, dass sie keinen Astralenfaden besitzen, und somit ihren Körper verloren haben. Die See schenkt ihnen Zeit, Zeit auf falsche Hoffnung zur Rettung. Denn auch in der Astraldimension stirbt ein physisches Wesen ohne Verbindung zu einem Körper. Ein erfahrener Anwender von Astral, könnte einen Teil seiner eigenen Lebenszeit an ein Wesen innerhalb der See übertragen (Erfolgsschwelle entsprechend der Zeitmenge).