Zwei Weh Zehen
Informationsflüsse

Da die Geheimhaltung an oberste Stelle steht, ist die gesamte Organisation in Zellen unterteilt. Ein Höherrangiges Mitglied hat im Idealfall auch nicht mehr Wissen über die Portale als die ihm anvertrauten Portalwächter. Auch die Wächter untereinander tauschen diese Informationen erst dann, wenn sie benötigt werden. Allerdings muss wenigstens ein weiterer das Protal kennen, falls sein Wächter verschwindet, oder dieser die Passage selbet missbraucht. Entsprechend überspringen die Informationen oft eine oder mehrere Instanzen. So weiß evt. nur ein Erzwächter von einem der Portale aus einer Wacht, und es ist seine Aufgabe dieses zu inspizieren. So bleiben auch die höheren Ränge mit "einfachen" Aufgaben vertraut, und dass Wissen fließt nicht zusammen an einen Punkt.

Natürlich gibt es auch einige graue Imminenzen, welche die geheimen Orte kennen, an denen Infromationen zu den Portalen gefunden werden können. Diese Orte sind so angelegt, dass jeder Eingeweihte diese finden kann. Dazu werden jedem Portalwächter eine unmenge an "unnützen" Wissen, Legenden, Liedern und andere Geschichten beigebracht, welche in einem Notfall dazu beitragen bestimmte Prüfungen zu bestehen, um dieses Wissen freizulegen. Sollte sich ein gefallener Portalwächter oder ein Spion bemühen diese über die Jahre aufzudecken, sind immernoch andere Wächter damit betraut, diese Prüfungen zu verhindern, hüten oder verstecken. Oft sind auch Wesen aus anderen DImensionen daran beteiligt, die den Suchenden direkt prüfen. Entweder kommen diese hervor, sind ewig an diesem Ort oder sind selbst die Quelle. Einige Dinge sind zeitgesteuert, in die eine oder andere Richtung.

So oder so, nur ein tugendhafter und rechtschaffender Geist würde die Prüfungen bestehen, und sie sind alles andere als einfach.

Einige mächtige Wesen, wie einige des Lichts, haben natürlich erhebliches Wissen über die Portale, so dass diese im schlimmsten Fall die Wächter zum Leben erwecken könnten. Nur bei den Alten wird angenommen, dass sie alle Passagen kennen. Von denen aber schon lange keiner mehr gesehen wurde. Man sagt sich, dass einer in der Kristallbibliothek leben soll.