Zwei Weh Zehen
Wirkungsdauer

Ein Teil der Wirkung handelt auch darum, wie lange ein Effekt anhalten soll. Es wird in vier Typen unterschieden:

  • Kurzzeitig
    Der Effekt tritt ein, bewirkt etwas, und verschwindet umgehend. Die sekundären Auswirkungen bleiben aber erhalten (z.B. ein Feuerpfeil entzündet Dinge).
  • Permanent
    Wenn Magie Dinge verändert oder beeinflusst, und das Resultat auch ohne das dauerhafte Wirken von Magie existieren kann, bleiben die Effekte erhalten. Ein Zauberer kann sich willentlich dazu entscheiden, nur eine vorübergehende Veränderung zu bewirken, und einen "Aufrechterhaltenden Zauber" daraus zu machen. Dies hat den Vorteil, dass der Zauber schnell rückgängig gemacht werden kann (fallen gelassen wird), wo ansonsten ein zweiter Zauber notwendig wäre.

    Einige Dinge können aber auch wieder verschwinden, wenn andere Kräfte wirken. Zum Beispiel wenn ein Gedankenzauber suggeriert, es wäre besser im tiefen Schnee zu laufen, würde der Menschenverstand nach kurzer Zeit ihn doch wieder auf den freien Pfad führen, und sich danach vermutlich dumm fühlen. Wird der Zauber aufrechterhalten, bleibt er allerdings solange im tiefen Schnee.
  • Aufrechterhaltend
    Der Zauberer kann die Magie aufrechterhalten, in dem er weiter Energie in den Zauber fließen lässt. Allerdings erhält er dabei einen Malus von -1 auf alle Handlungen pro Zauber, den er aufrechterhält, da er sich auf den Zauber und die Energie konzentrieren muss.
  • Gebunden
    Um Effekte dauerhaft zu manifestieren, welche ohne den Einsatz von Magie nicht existieren können, oder die Nutzung auch Nicht-Zauberern zu ermöglichen, kann Thaumaturgie eingesetzt werden. Siehe Thaumaturgie.