Zwei Weh Zehen
Reisen im Astralraum

Einige Wesen können in den Astralraum wechseln, entweder mit dem gesamten Körper (Auflösung) oder sie trennen ihren Astralleib und Geist vom Körper. Letzteren haben ein Zeitproblem, denn der Körper kann ohne Geist nicht existieren, und stirbt allmählich. Sie sind mit einer silbernen Schnur an ihrem Körper gebunden. Diese kann nur am Beginn und am Ende gesehen werden, unmittelbar am Körper, und nur extrem wenige Wesen können sie in ihrer gesamten Länge sehen und verfolgen. Auch diese Schnur ist eine Gefahr, wenn sie durchtrennt wird, bleibt nur wenig Zeit um zum Körper zurückzukehren. Weiterhin dient sie als Orientierung zum eigenen Körper, wenn man nicht genau weiß, wo er sich befindet.

Da es keine physikalischen Gesetze gibt, kann jeder mit seinem Astralkörper fliegen (bis zu Mach 1), und können jede Art von leboser Materie durchdringen, wie eine Holographie. Lebewesen und andere Astrale Körper, wie auch magische Effekte, können nicht durchdrungen werden und wirken wie feste Materie. Das bedeutet Pflanzen, Tiere und Astralwesen verhalten sich wie Lebewesen in der normalen Welt. Jene mit einer physikalischen Entsprechung, können nicht bewegt werden (z.B. ein Ast von einem Baum). Kleinere Lebewesen wie Pilze und Bakterien können je nach Dichte durchdrungen werden (z.B. ist das Meer dadurch etwas zäher als Luft).

Der Kampf funktioniert hier genauso wie in der physischen Welt, nur das Lebewesen mit physikalischer Entsprechung nicht angegriffen werden können, es sei denn, sie können astral wahrnehmen. Es gibt nur den Nahkampf, dessen Stufe gleich der Kraft entspricht, mit welcher der Astralraum erreicht wurde (z.B. Zweig Astral), oder die halbe Willenskraft (abgerundet). Es kann auch zusätzlich eine Fertigkeit erlernt werden, Astralkampf.