Zwei Weh Zehen
BND SMV

Die Sonderabteilung für Mystische Vorfälle (SMV) des Bundesnachrichtendienstes bestand schon zur Gründung des BND 1956, und beschäftigt sich mit allen unerklärlichen Phänomen, insbesondere mit jenen, in denen Menschen betroffen sind. Sie sehen sich eher als geheime Ermittler und vermeiden es mit Inquisition der Kirche zusammen zu stoßen.

Diese Abteilung bildete sich 1875 aus einem Ableger der "Theosophical Society". Neben dem allgemeinen Okultismus, agyptischer Mythologie und der Kaballa, fand die deutsche Loge einen archäologischen Fund, welcher heute nur Mitgliedern als "Die geheime Bibliothek der Lemurier" bezeichnet wird. Die Inquisition hielt immer ein argwöhnisches Auge auf sie. Und als die Kirche die Loge zerschlagen wollte, wandten diese sich an die Regierung, welche diese in Schutz nahm und für sich einspannte. Viele Jahre später wurde der Kirche klar, dass der Staat diese Organisation nicht einfach aufgeben wird. Wenn sie sie schon nicht loswerden können, wollten sie wenigstens ein Auge weiterhin auf sie haben. Es wurde sich darauf geeinigt, dass bei Handlungsbedarf die Exekutive bei der Kirche liegt, und sie entsprechend informiert wird Durch die Zusicherung der Regierung, dass der Staat für jeden Fehltritt drakonische Strafen für die Mitglieder des SMV versprach, konnte die Kirche dies akzeptieren.

Der Aufbau entspricht wie einst der Loge:

  • Genius Arkana / Oberhaupt (1)
  • Meister / Magus (7)
  • Adeptus / Lehrling (7)
  • Aspirant / Anhänger (14)
  • Mitarbeiter & Beamte (32)

Das Studium der angewandten Magie ist streng reglementiert. Das Wissen hingegen wird je nach Vertrauensstellung für die Meister freigegeben. Prinzipiell gillt, dass nur dem Oberhaupt und dem Magister gestattet wird, sich mit mehreren Arkanen Zweigen vertraut zu machen. Den Meistern steht nur ein Zweig zur Verfügung. Jeder Meister ist angehalten einen Schüler aus den Anhängern zu wählen. Zusammen mit einem Kodex werden in jeder Stufe bindende Rituale vollzogen.

Abgesehen davon Arbeiten sie ganz normal mit dem BND und anderen Behörden zusammen, und ermitteln in besonderen Kriminalfällen. Nach außen hin sind die Meister alles Sonderermittler der SMV. Sie haben keine eigenen Einsatztruppen, und müssen auf Resourcen außerhalb der Loge vertrauen. Im schlimmsten Fall wird die Kirche involviert. Natürlich versucht die Loge und der Staat einige magische Phänomene an der Kirche vorbei für sich nutzbar zu machen, allerdings sind sie dabei sehr vorsichtig, um größere Konflikte zu vermeiden.

In anderen Ländern wurden ähnliche Logen aufgebaut.